Content Banner

Fakten

Anzeige endet

22.12.2020

Anstellungsart

Vollzeit

Art der Bewerbung

Per Email
Per Post

Form der Bewerbung

vollständige Bewerbungsunterlagen
Anschreiben
Lebenslauf
Zeugnisse

Kontakt

Bundeskartellamt
Kaiser-Friedrich-Str. 16
53113 Bonn

Einsatzort:

Bonn

Bei Rückfragen

Sabrina Schäfer-Gammler
Sachgebiet Z4B
0228/9499-1561

Link zur Homepage


Visits

411
Im Sachgebiet „IT-Forensik“ (Z3A) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

IT-Forensiker (w/m/d)
(Referenznummer 20-23)

zu besetzen.

IT-Forensiker (w/m/d) (Referenznummer 20-23)

22.11.2020
Bundeskartellamt - Bonn
Informatik, Organisation, Kommunikationswissenschaft, Informationssysteme und Datenbanken

Aufgaben

• Forensische Sicherung und Aufbereitung von Daten aus Computeranlagen, komplexen Firmennetzwerken, Datenbanken, Mail-/Organisationssystemen und aus mobilen Endgeräten wie Smartphones, Tablets oder Navigationsgeräten unter Nutzung von Forensiksoftware
• Entwicklung von individuellen Lösungen zur Datensicherung und Datenaufbereitung sowie Erschließung neuer technischer Ermittlungsmaßnahmen
• Dokumentation von Maßnahmen der Datensicherung und -aufbereitung in gerichtsverwertbarer Form und Darstellung der Ergebnisse bei den Beschlussabteilungen
• Beratung der Beschlussabteilungen über zielführende technische Ermittlungsmöglichkeiten und dabei entstehende Auswerteaufwände
• Entwicklung und Optimierung von Arbeitsabläufen und Auswertemethoden im Bereich der Datensicherung/-auswertung
• Durchführung von Beweissicherungsmaßnahmen vor Ort bei Durchsuchungen
• Zusammenarbeit mit den Polizeibehörden des Bundes, der Länder sowie anderen Behörden und Ämtern im In- und Ausland, u. a. im Rahmen des European Competition Network (ECN)
• Mitwirkung bei Beschaffungsmaßnahmen für Hard- und Software für die IT-Forensik sowie technische Begleitung von Projekten zur Weiterentwicklung der IT-Forensik

Qualifikation

Das müssen Sie mitbringen:
• Ein mit einem Bachelor oder Fachhochschul-Diplom erfolgreich abgeschlossenes Studium in der Fachrichtung Informatik bzw. ein vergleichbares Studium mit IT-bezogener Ausrichtung
oder
• nachweislich vergleichbare Fähigkeiten, Erfahrungen und Kennnisse, vorzugsweise mit einer mehrjährigen Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:
• Kenntnisse im Bereich der IT-Forensik oder die Bereitschaft, sich diese anzueignen
• Gute Kenntnisse in Rechnerarchitekturen sowie Datei- und Betriebssystemen (insbesondere Windows, macOS und Linux, aber auch iOS und Android)
• Gute Kenntnisse in Netzwerkarchitekturen, Datenbanken sowie E-Mail- und Organisationssystemen
• Eine selbstständige, strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise
• Ein hohes Maß an Teamfähigkeit, Kooperationsfähigkeit und Flexibilität
• Hohe Leistungsbereitschaft und ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein
• Klare Kommunikation sowie Durchsetzungs- und Entscheidungsvermögen
• Freundliches, sicheres und überzeugendes Auftreten
• Fachspezifische Englischkenntnisse
• Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen im Rahmen von Durchsuchungen
• Bereitschaft zur regelmäßigen fachlichen Weiterbildung

Von Vorteil sind außerdem:
• Erfahrung mit IT-forensischer Software wie z. B. FTK, Nuix, Encase und Netzwerkanalysetools
• Kenntnisse in gängigen Skript- und Programmiersprachen sowie in der Nutzung von Kommandozeilen
• Polizeidienstliche Berufserfahrung

Benefits

• Je nach Qualifikation und Leistung kann Tarifbeschäftigten eine IT-Fachkräftezulage gewährt werden.
• Arbeitszeitflexibilität im Rahmen einer Gleitzeitregelung
• Umfangreiche Fortbildungsangebote und Qualifizierungsmaßnahmen im Rahmen unserer Personalentwicklung
• Für Tarifbeschäftigte: eine zusätzliche Altersvorsorge über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
• Teilnahme am Großkundenticket im Verkehrsverbund Rhein-Sieg („Jobticket“)

Weitere Angaben

Sprachkenntnisse: Deutsch - Englisch
Beginn: 15.01.2021
Dauer: unbefristet
Vergütung: E11 TVöD bzw. A11 bis A13g BBesO
Anzahl der Plätze: 1

Angaben zum Unternehmen

Unternehmensbeschreibung
Das Bundeskartellamt ist eine unabhängige Wettbewerbsbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Der Dienstort ist Bonn. Wir beschäftigen ca. 385 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon rd. die Hälfte mit rechts- bzw. wirtschaftswissenschaftlicher Ausbildung. Unsere Aufgabe ist die Sicherung des Wettbewerbs.

Ein besonderes Augenmerk richten wir seit einigen Jahren auf die mit der Digitalisierung einhergehenden grundlegenden Veränderungen des Wirtschaftsgeschehens. Neben einer Vielzahl von kartellrechtlichen Verfahren im Bereich der digitalen Wirtschaft – u. a. Missbrauchsverfahren gegen führende Internetkonzerne – nutzen wir unsere Befugnisse im Bereich des Verbraucherschutzes, um digitale Geschäftsmodelle unter die Lupe zu nehmen. In all diesen Bereichen arbeiten wir mit der EU-Kom¬mission, den Landeskartellbehörden und ausländischen Kartellbehörden zusammen. Außerdem bauen wir mit dem Wettbewerbsregister derzeit das erste rein digitale Register in Deutschland auf.

Als innovative Behörde betreibt das Bundeskartellamt eine moderne Informationstechnik mit ca. 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die IT-Forensik unterstützt die Beschlussabteilungen bei der Sicherstellung von beweiskräftigen IT Asservaten im Rahmen von Durchsuchungen bei Kartellermittlungen. Dabei werden sehr umfangreiche Datenbestände von PCs und Serversystemen betroffener Unternehmen beschlagnahmt und anschließend IT-forensisch aufbereitet.

Unternehmensgröße
251-500 Mitarbeiter

Branchen
allge. öffentliche Verwaltung

Logo der Jobbörse Berufsstart